Urlaub auf Keta

[Dies ist der erste Testeintrag, um etwas Training in Sachen Blog/Foto- und Videoupload zu sammeln. Mit unseren Reiseeinträgen starten wir ab August.Am 2.9. geht unser erster Flug nach Bali:o))]

Nach ein paar Tagen der Ruhe lasst euch erzählen, wie wir die fusion erlebt haben.

Bisher lässt sich das Festival mit einer verflossenen Liebe vergleichen: auch hier gilt die Regel “mindestens so lange wie es gedauert hat brauchst du, um drüber hinweg zu kommen“. Sechs Tage pure Liebe, beeindruckende Kunst und geile Mukke wollen erstmal verarbeitet und körperlich ausgestanden werden, bevor wir nun Vergangenheitsbewältigung betreiben können. Natürlich ging alles viiel zu schnell vorbei und wenn wir hätten in Lärz bleiben können – wir hätten es wahrscheinlich getan!

Zur 20. fusion reisten wir bereits Mittwoch früh an, um auf jeden Fall mit dem Bulli aufs Gelände zu kommen- leider kamen gefühlt ca. 20.000 Leute auf die selbe Idee, sodass man sich bereits bei Anreise auf die teilweise langen Wartezeiten einstimmen konnte. Darüber tröstete uns aber das gute Wetter hinweg und außerdem ist es unglaublich beeindruckend, was einen auf dem ehemaligen Fluggelände alles erwartet: ein explosiver Mix aus beängstigenden Skulpturen, Freilicht-Denkmälern, Hängematten, Lagerfeuern, bunten Tempeln und einmaligen Formen und Farben und nicht zuletzt erwähnt natürlich wunderschönen Continue reading

Advertisements